St. Ludger
Hauptstraße 14
26169 Neuscharrel          Bild: Werner Fuhler

 

 

Wegen der weiten Entfernung zur Pfarrkirche in Scharrel erhielt die Siedlung Neuscharrel, die nach einer verheerenden Feuersbrunst in Scharrel 1821 im Süden der Scharreler Mark gegründet wurde, 1857 zunächst eine Notkirche. Bereits zwei Jahre später erfolgte die Abpfarrung von Scharrel. Außer dem Kirchdorf gehören die Siedlung Achterhörn und der Wohnplatz Heetberg zur Pfarrei. Die Pfarrkirche, ein neugotischer Backsteinbau aus dem Jahr 1866, bietet 268 Personen Platz. Der Kindergarten in Neuscharrel wird von der Kirchengemeinde getragen. Kirchliches Vereinsleben findet in der Frauengemeinschaft, der Schönstatt-Bewegung, dem Männergesangverein Harmonia und dem Frauenchor statt.

Die Informationen stammen aus der Homepage der Stadt Friesoythe